Das Europäische Parlament im Alltag der Europäer

Straßburg – Das Europäische Parlament beeinflusst durch sein Handeln alle Bereiche, die das Leben der europäischen Bürger betreffen. Nachhaltige Entwicklung, Verkehr, Gesundheit, Verbraucherschutz oder Freizügigkeit. Die Beispiele für europäische Regelungen der Abgeordneten, die sich direkt auf unser tägliches Leben auswirken, sind vielfältig…

Die Europäische Krankenversicherungskarte:

Mit dieser Karte können Sie während eines vorübergehenden Aufenthalts in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union eine medizinische Notfallversorgung in Anspruch nehmen.

Es ermöglicht Ihnen den Zugang zur öffentlichen Gesundheitsversorgung ohne vorheriges Verfahren, zu den gleichen Bedingungen und zu den gleichen Preisen wie die Versicherten des Landes. Die Europäische Krankenversicherungskarte kann auf Anfrage kostenlos bei den Krankenkassen angefordert werden. Er ist individuell und hat eine Gültigkeit von zwei Jahren.

Ernährungssicherheit:

Das Schnellwarnsystem für Lebensmittel (RASFF) ermöglicht es, Lebensmittel, die ein Gesundheitsrisiko darstellen, sofort vom Markt zu nehmen. Im Falle eines schwerwiegenden Risikos ermöglicht es den Gesundheitsbehörden der Mitgliedstaaten, Informationen auszutauschen und vor allem schnell zu handeln, um gefährliche Produkte zu erkennen und vom Markt zu nehmen, wodurch die Gefahr für die Verbraucher begrenzt wird.

Dieses System, das seit 1979 existiert, ist in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union im Einsatz und verarbeitet jährlich fast tausend Warnmeldungen über unmittelbare Lebensmittelrisiken.

Das Verbot von Plastiktüten:

Jedes Jahr fällt in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union mehr als 2 Milliarden Tonnen Abfall an, und 10 Millionen Tonnen Abfall, größtenteils Kunststoff, landen in den Ozeanen und Meeren.

Kunststoff Ablagerungen bergen für Meerestiere das Risiko einer Strangulierung oder Verdauungsstörung. Vor allem Plastiktüten stellen eine Gefahr für Meerestiere dar. Die Europäer sind Großverbraucher: Im Durchschnitt 200 Plastiksackerl pro Person und Jahr, von denen 89% nur einmal verwendet werden.

Eine europäische Richtlinie verpflichtet die Mitgliedstaaten nun, Maßnahmen zu ergreifen, um die Zahl der Einweg-Plastiksackerl zu reduzieren: bis 2019 maximal 90 Sackerl pro Person und Jahr, dann 40 Plastiksackerl bis 2025. All dies dient der Bekämpfung der Umweltverschmutzung und der Erhaltung der Meeresarten.

Das Ende des Roaming:

Seit dem 15. Juni 2017 sind die Roaming-Gebühren für Mobilfunknutzer auf Reisen in der Europäischen Union abgeschafft worden.

Telefonieren, SMS versenden, E-Mails abrufen, im Internet surfen oder soziale Netzwerke aus einem anderen EU-Land besuchen, kostet heute genauso viel wie ein Anruf in Österreich.

Mit Ihrer Stimme wählen Sie ein Projekt für Europa im Einklang mit Ihren Überzeugungen und Werten.

Die Wahl einer Liste bedeutet, die Zusammensetzung des Europäischen Parlaments zu wählen und die Entscheidungen zu beeinflussen, die es in den nächsten fünf Jahren treffen wird. Nach ihrer Wahl sitzen die Vertreter der Bürger der Europäischen Union in europäischen Gruppen, die ihre politische Sensibilität und nicht ihre Nationalität widerspiegeln.

2 Kommentare

  1. Europäische Krankenversicherungskarte?
    Herrn Sie blos damit auf, der grösste betrug des 21e Jahrhunder, vorallem was die EG VO 883/2004 angeht.

    • Hi Kurt!
      In welchem Sinn ist die Krankenversicherungskarte deiner Meinung nach ein Betrug? Ich verstehe leider nicht ganz was du damit meinst.

      LG,
      Christelle

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*