Weißer Spritzer für eine rote EU mit Michael Häupl

Alt und Jung trafen sich gestern im „Roten Bogen“ um mit dem wohl beliebtesten Bürgermeister Wiens Spritzer zu trinken. Die nahestehenden Wahlen waren der Grund für dieses Treffen.

Wo er Recht hat, hat er Recht.

Michael Häupl, haben wir lieben gelernt, weil er so ehrlich ist. Den Spritzwein liebt er, die schwarz- blaue Koalition hasst er. Seine Miene ist ernst, als er sagt, dass es wichtiger denn je ist, heuer wählen zu gehen. Als Demokrat*innen ist es unsere Aufgabe den Rechtsdrang in Europa zu verhindern.

Mehr als Spritzer trinken

Mobilisierung ist laut ihm bei diesen Wahlen ein besonders wichtiges Stichwort. Wer kann verhindern, dass in der EU Parteien sitzen, die Demokratieabbau betreiben? Die Wähler*innen! Die SPÖ wird auch in der letzen Woche noch Gas geben, um genau das zu tun, Bürger*innen mobilisieren ihr Wahlrecht zu nützen.

Wenn sich jeder zehn Leute schnappt und wählen geht, haben wir eine reale Chance. Ein sehr schönes Bild und es ist gleichzeitig nicht so unrealistisch. Wir sollten genau das tun. Es geht schließlich um unsere Zukunft, die wir da gemeinsam gestalten dürfen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*