ÖVP Wahlparty: „Sieg des Anstands“

Am Tag der Europawahl in Österreich, am 26.05.2019, trafen sich ÖVP-Mitglieder und Funktionäre, sowie auch Freunde der Partei in der Lichtenfelsgasse im ersten Wiener Bezirk, um gemeinsam den Wahlergebnissen entgegenzufiebern.

Die Stimmung war bei den Anhängern der ÖVP, wie zu erwarten sehr gut. Sie wurde noch besser, als die erste Hochrechnung veröffentlicht wurde. Applaus, grenzenloser Jubel, sogar kleine Freudentränen waren auf der Wahlparty zu sehen. Die ÖVP hat bei der EU-Wahl einen klaren Sieg eingefahren. Laut dem Endergebnis der Urnenwahl, inklusive einer Hochrechnung der Briefwahlstimmen, erzielte die ÖVP 35,4 %. Somit konnte die Partei von den innenpolitischen Beben der letzten Woche offenbar profitieren und legte gegenüber der Wahl 2014 um 8,4 % zu. Der Vorsprung zur SPÖ beträgt demnach 11,9 Prozentpunkte.

Sieg gehört Sebastian Kurz

Beim Besuch des bis dahin noch im Amt des Bundeskanzlers stehenden Sebastian Kurz, wurde das „historisch beste Wahlergebnis, das jemals bei einer Europawahl in Österreich erzielt worden ist“ unter tosendem Applaus der ÖVP Anhänger gefeiert. „Kanzler-Kurz“-Rufe hallte es durch die Zentrale der Volkspartei. Man hatte für einen kleinen Moment das Gefühl, Sebastian Kurz habe die Europawahl gewonnen und das Misstrauensvotum überstanden. ÖVP-Spitzenkandidat Othmar Karas widmet diesen „fulminanten“ Sieg in seiner Ansprache an das geladene Publikum. Er sah in diesem Wahlergebnis eine „Stärkung der Mitte.“ Ein Tag später verliert Sebastian Kurz in der Nationalratssitzung, das Misstrauensvotum gegenüber seiner Regierung.

Überraschung: Edtstadler vor Karas

Laut Schätzungen des ORF haben fast 60 % der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Seit der EU-Wahl im Jahre 1996 war die Wahlbeteiligung in Österreich nicht mehr so hoch. Bei der ÖVP entscheiden bei dieser Europawahl ausschließlich die Vorzugsstimmen, über die Vergabe der Mandate ins Parlament. Laut APA kommt Edtstadler noch ohne das Burgenland auf 106.382 Vorzugsstimmen. Das dürfte deutlich mehr sein als ÖVP-Spitzenkandidat Othmar Karas, der auf 93.920 Vorzugsstimmen gekommen sein soll. Auf dem dritten Platz dürfte Angelika Winzig (rund 84.000 Stimmen) liegen. Den vierten Platz scheint Simone Schmiedtbauer (rund 61.000 Stimmen) zu erreichen. Auf Rang fünf, Barbara Thaler mit ca. 38.000 Stimmen. Auch Lukas Mandl (rund 33.500 Stimmen) und Alexander Bernhuber (ca. 26.760 Stimmen) werden Abgeordnete im Europäischen Parlament.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*